08.12.08

Home
Taxonomie
Habitat
Bilder
Verkauf
Neotenie
Haltung
Futter
Links
Feedback
Impressum

 

Neotenie / Besonderheiten:

Während in der Natur bisher nur neotene Exemplare gefunden wurden, aber auch noch niemand konkret nach Landformen gesucht hat, kommt es bei der aquaristischen Haltung gelegentlich auch zu Metamorphosen. Die Ursachen dafür sind derzeit noch unklar. Während in der bisher spärlichen Literatur die Einordnung der Andersoni als obligatorisch Neoten beschrieben wird, zeigt sich tatsächlich aber in der Haustierhaltung eine Fakulative Neotenie.

Die Herpetologen unterscheiden zwei Formen der Neotenie:

1. Die
Fakultative Neotenie: Sie stellt eine Fortpflanzung nicht metamorphosierter Schwanzlurche ohne genetische Manifestierung dar. (jederzeit kann bei veränderten äußeren Bedingungen eine Metamorphose erfolgen).

2. Die Obligatorische Neotenie: Sie ist in Ansätzen genetisch fixiert und eine Metamorphose kann nicht durch äußere Bedingungen eingeleitet werden (wie z.B. beim Grottenolm).




Home | Taxonomie | Habitat | Bilder | Verkauf | Neotenie | Haltung | Futter | Links | Feedback | Impressum

Stand: 08.12.09